„Blühende Landschaft“ in der Galerie im Stadtspeicher

179

Zwischen der Fernseh-Ansprache von Bundeskanzler Helmut Kohl am Vorabend der deutschen Wiedervereinigung und dem anarchischen Punksong „Scheiß DDR“ der Band Pisse aus Hoyerswerda entfaltet sich die Ausstellung des Jenaer Kunstvereins, die sich auf die Suche macht nach den von Kohl versprochenen „Blühenden Landschaften“.

Der Abriss eines Plattenbaus, hyperrealistische Landschaften des ehemaligen Uranabbaus, ein „Selfportrait with Climachange“, die videoperformative Auseinandersetzung mit den Infrastukturmaßnahmen der 1990er Jahre „Aufbau Ost“ tief am Rennsteig – korrespondierend und thematisch gekoppelt mit der Ausstellung der ACC-Galerie zum Kunstfest Weimar – „Endland – Verlassene Orte Thüringens neu denken“ widmet sich die Ausstellung im Jenaer Kunstverein strukturellen Entwicklungen und Herausforderungen Thüringens, dabei werden räumliche, zeitliche, historische, demografische und soziostrukturelle Relationen in Thüringen freigelegt. Verhältnisse von Stadt und Land, Individuum und Gesellschaft, Industrie und Natur werden künstlerisch reflektiert. Erinnerung und Zukunft treten in einen Dialog.

Grafik: Jenaer Kunstverein e.V.

Gezeigt werden Videoarbeiten, Graphiken, Zeichnungen, Fotografien und Installationen von: Gökçen Dilek Acay, Christoph Blankenburg, Enrico Freitag, Tobias Gellscheid, Susanna Hanna, Susann Maria Hempel, Frenzy Höhne, dem Kollektiv Made by us (Saori Kaneko und Richard Welz) und Christof Zwiener.

Das Begleitprogramm der Ausstellung:

Freitag, 1. September, 19 Uhr
Vernissage der Ausstellung „Blühende Landschaft“ mit Auszügen aus dem Text „Mische“ von Stefan Petermann und einer Einführung von Robert Sorg (Eintritt frei)

Mittwoch, 6. September, 20 Uhr
Film: „Eduard Rosenthal – Fragmente eines Lebens“(Torsten Eckold/Dietmar Ebert 2020), anschließendes Gespräch mit dem Autor Dietmar Ebert (Eintritt frei)
Anlässlich des 170. Geburtstages des Gründungsvorsitzenden des historischen Kunstvereins Jena und Vater der ersten demokratischen Verfassung Thüringens Eduard Rosenthal zeigt der Jenaer Kunstverein das 2020 entstandene Filmporträt.

Montag, 11. September, 19 Uhr
Vortrag: „Kunst und Architektur in den Liegenschaften des Deutschen Bundestages in Berlin“ mit Holger Becker (Mitglied des Bundestages) (Eintritt frei)

Sonntag, 24. September, 20 Uhr
Film: „Katrins Hütte“ (DEFA 1991), mit einer Einführung von Dr. Anne Barnert (Eintritt frei)

Mittwoch, 27. September, 20 Uhr
Lesung mit Romina Nikolić (Neuerscheinung des Langgedichts „Unterholz“) und Tina Neumann, Moderation: André Schinkel

Blühende Landschaft: vom 02.09. – 14.10.2023 in der Galerie im Stadtspeicher Jena, Markt 16. Weitere Informationen sind zu finden unter www.jenaer-kunstverein.de!

Text: PM Jenaer Kunstverein e.V.