Neue Ausstellung: Marlene Zoë Burz – Leftover Love

187

Der Jenaer Kunstverein e.V. lädt zu einer neuen Ausstellung in die Galerie im Stadtspeicher ein.

Die künstlerische Praxis von Marlene Zoë Burz (lebt und arbeitet in Berlin) basiert auf der engen Verzahnung von Fotografie und Malerei, aus der hybride Bilder entstehen. In ihren Werken geht sie Fragen nach Entstehung und Prägung eigener und kollektiver Naturvorstellungen nach. Dabei reflektiert sie das widersprüchliche Verhältnis zwischen Mensch und Natur: Während Menschen sich zunehmend von der Natur entfremden, nehmen sie Naturphänomene, die tiefe Emotionen wecken, mit Faszination wahr. Während unberührte Landschaften immer seltener werden und Steingärten die Vorhöfe ‚zieren‘, gedeihen in urbanen Wohnräumen Zimmerpflanzen-Oasen. Während Lebewesen in natürlichen Gewässern aussterben, schmücken Zierfische Aquarien.

Foto: Marlene Zoë Burz (3 aus der Serie wild shore, 2023, 30x45cm, Digitaldruck und Gouache auf Hahnemühle Papier)

Welche Vorstellungen prägen und formen das Verhältnis von Mensch und Natur? Und wie viel Liebe bleibt übrig? Wenn Marlene Zoë Burz diesen Fragen künstlerisch nachgeht, bedient sie sich unterschiedlicher Quellen und Techniken. Teils eignet sie sich vorgefundene Bilder an, teils schöpft sie eigene, die sie gleichermaßen durch digitale und/oder manuelle Eingriffe bearbeitet. In allen Werken bricht sie die als starr empfundenen Grenzen zwischen den Gattungen Fotografie und Malerei auf und führt die enge Verbundenheit von Farb- und Lichtmalerei vor Augen. Durch die Kombination von vorgefundenem und selbst generiertem Material sowie durch das Changieren zwischen Konkretem und Abstraktem lässt sie neue Verhältnisse zwischen realer Erscheinung, mentalen und materialisierten Bildern wie auch zwischen Vergangenheit und Gegenwart entstehen.

In der Ausstellung Leftover Love präsentiert die Künstlerin eine Auswahl ihrer hybriden Bilder aus Fotografie und Malerei sowie eine ortsspezifische Installation. Am Donnerstag, den 25. Mai wird es einen Rundgang mit der Kuratorin geben, am 24. Juni zur Finissage einen Rundgang mit der Künstlerin.

Biografie

Die Künstlerin und Fotografin Marlene Zoë Burz lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte zwischen 2010 und 2016 Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bei Prof. Hanns Schimansky und war Meisterschülerin bei Prof. Friederike Feldmann. Zudem studierte sie von 2018 bis 2021 Fotografie am Lette Verein Berlin. Ihre Werke präsentierte sie in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie auch als Kuratorin. So organisiert und kuratiert sie beispielsweise seit 2016 in Zusammenarbeit mit den bildenden Künstlern Manuel Kirsch und Björn Streeck den Projektraum SOX in der Oranienstraße/Berlin.

Marlene Zoë Burz – Leftover Love: vom 13.05. – 24.06.2023 in der Galerie im Stadtspeicher Jena, Markt 16. Die Eröffnung findet am 12.05.2023 um 19 Uhr mit musikalischer Untermalung von Kay Kalytta statt. Weitere Informationen sind zu fnden unter www.jenaer-kunstverein.de und www.marleneburz.com!