17. Ritterturnier auf Burg Posterstein

677

Höret liebe Leut‘ die Fanfare und die Rufe des Heroldes: Kommet zu Pfingsten auf die Burg in Posterstein, zauberhafte Tage im Mittelalter erleben! Auf dem Burggelände erwartet den Besucher ein Spektakel fürs Auge, Ohr und auch für den Magen.

Handwerker, gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Unter den mehr als 40 Handwerker- und Händlerständen kann man unter anderem den Laternenbauer, den Lederer, den Holzschnitzer, die Öl- & Porzellanmalerin, den Holzdrechsler, den Kürschner und viele mehr bei der Arbeit beobachten.

Mittelalterliches Handwerk
Foto: Coex

Auch die Seilerei führt ihr Handwerk vor. Seilgeschirr und Leitholz gehören neben dem Garn zu den wichtigsten Hilfsmitteln. Beim Spannen und Drehen kann man der Seilerin über die Schulter schauen oder mit ihr gemeinsam ein Springseil drehen.

Wie es Sitte und Brauch war im Mittelalter, findet sich an diesen Tagen auch allerley Künstlervolk auf dem Markte ein, um das Volk auf das Trefflichste zu unterhalten. Gaukler „Kerze“ sorgt mit losem Maul und gefährlichsten, unerklärlichsten Kunststücken der Narretey für Kurzweyl. Der Mensch im Spiel mit der Urgewalt – Flammen, Funken, feurige Kreise gibt es auf dem Platze zu erleben. Erlebt eine atemberaubende Feuer – und Fakirshow mit dem großen „Rudolfo“.

Ohrenpeyn werden auf dem 17. Ritterturnier auf Burg Posterstein die Besucher unterhalten.
Foto: Cornelius

Im Zentrum dieses bunten Treibens aber stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlichen Melodeyen. Am Wochenende spielen die Musikanten von „Ohrenpeyn“ und „Sack & Pacc“ auf historischen Instrumenten wie Trommeln, Schalmei, Dudelsack und Horn die Musik des Mittelalters. Mögen die Schaulustigen ihre Horchlöffel aufsperren und den Klängen lauschen!

Ein Anziehungspunkt auch in diesem Jahr: Das Ritterturnier zu Pferde

Hoch zu Ross kämpfen die Ritter um die Gunst der holden Maid. Die Mannen von „Wenzels Ritterschaft“ zeigen täglich beim Ritt durch Feuer und Flammen gegen den Roland, beim Quintan und Sarazenstechen ihr Können, Mut und Geschicklichkeit – spannend und aktionsgeladen bis zur letzten Minute.

Das kleine Volk findet Unterhaltung beim Bogenschießen, Kerzenziehen, bei der Brandmalerei, beim Armbrustschießen oder bei einer Fahrt mit dem historischen Karussell. Mit reiner Muskelkraft betrieben, dreht es sich so schnell, dass die Kinder nur so jauchzen werden.

Auch für die Gaumenfreuden der Gäste ist gesorgt. Garküchen und Tavernen stehen bereit, die Lager sind zum Bersten gefüllt und laden bei Ritterbier und Met, Braten und Fladen, Knoblauchbrot und anderen Köstlichkeiten zum Verweilen und Schlemmen ein.

Verlosung: Wir verlosen 5×2 Freikarten für das Ritterturnier! Scheiben Sie bis 25.05.2023 einfach eine Mail mit dem Betreff „Ritterturnier“ an info@stadtmagazin07.de! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

17. Ritterturnier auf Burg Posterstein : vom 27.-29. Mai 2023 in 04626 Posterstein /Altenburger Land. Geöffnet ist jeden Tag ab 11 Uhr! Der Wegezoll kostet 13€ für Erwachsene, 8€ für historisch Gewandete und Ermäßigte (Schüler bis 16 Jahre, Studenten und Schwerbeschädigte) sowie eine Familienkarte 30€ (2 Erwachsene + 2 Kinder bis 16 Jahre). Kinder bis 7 Jahre sind frei!