HELDEN (m/w/d)

278

Unter dem Motto „HELDEN (m/w/d)“ werden vom 12. bis 14. November internationale Referent:innen nach Weimar eingeladen, um gemeinsam mit Ihnen zu diskutieren sowie Impulse zu geben.

Heldenfiguren und ihre Mythen durchziehen unsere Geschichte seit Jahrtausenden. Gerade in Krisenzeiten – seien sie durch politische Unterdrückung, den klimatischen Wandel oder sich rasant ausbreitende Krankheiten bedingt – wird der Ruf nach Heldinnen und Helden vielerorts laut. Die Umstände, wie Menschen in der Geschichte (und in Geschichten) zu Helden wurden, welche Rolle sie im sozialen Gefüge spielten und welche Einflüsse von ihnen gesellschaftlich und politisch ausgingen, will das Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte in diesem Jahr in den Blick nehmen und hinterfragen.

Die Veranstaltungen setzen ein Zeichen für den Dialog von Bürger:innen und Wissenschaft im Rahmen der pandemischen Bedingungen und werden durch digitale Formate begleitet.

Programmauswahl:

  • Eröffnung: Von Held:innen, der Demokratie und der Transformation
  • Sozialistische Held:innen – ein Streitgespräch
  • Podium: Neuland? Ostdeutsche Dörfer in den 1990er Jahren
  • Podium: Heldinnen ihrer Zeit – Jeanne d’Arc und Emilia Broel-Plater
  • Ritter & Co. – der Heldennachmittag für Kinder
  • Die Bombe ist im Kopf und nicht im Koffer. Szenische Lesung der Briefe von James und Freya von Moltke
  • Konzert: Eine kleine Heldenmusik
  • Tag der Geschichte – Historische Orte öffnen sich
  • Die eigene Geschichte – Erzählcafé
  • Heldisches Filmprogramm im Kino Mon Ami

Weimarer Rendezvous mit der Geschichte – HELDEN (m/w/d): vom 12. – 14. November 2021 an verschiedenen Orten in Weimar. Das komplette Programm sowie alle Veranstaltungsorte sind zu finden unter www.weimarer-rendezvous.de!