Konzertsaalwette: Metronome gesucht!

214

Mit einem besonderen Werk wird das Konzert der Jenaer Philharmonie am Freitag, den 31. März um 20 Uhr im Volkshaus Jena eröffnet: György Ligetis Poème symphonique für 100 Metronome.

Um das Werk mit den 100 vom Komponisten geforderten Metronomen aufführen zu können, ruft die Jenaer Philharmonie in der Tradition einer bekannten Samstagabendshow zu einer besonderen Aktion auf: Stellen Sie Ihre mechanischen Metronome für das Konzert zur Verfügung – wetten, dass sie es gemeinsam schaffen, 100 Metronome zum „Erklingen“ zu bringen?!

Die Jenaer Philharmonie sucht Metronome für ihr Freitagskonzert am 31.03.2023.
Foto: Pexels

Bitte geben Sie die Metronome (mechanisches Metronom mit Pendel und Federmechanik zum Aufziehen) mit Ihrem Namen beschriftet bis Donnerstag, 30. März in der Zeit von 10 bis 16 Uhr in der Verwaltung der Jenaer Philharmonie, Carl-Zeiß-Platz 10 – 3. Obergeschoss (Eingang Ernst-Abbe-Bücherei), ab. Rückgabe: Die Metronome können ab Montag, 3. April wieder in der Verwaltung der Jenaer Philharmonie (10 bis 16 Uhr) abgeholt werden.

Freitagskonzert: Werke von Ligeti, Haydn und Schostakowitsch

Nach der Konzerteröffnung mit Ligetis Poème symphonique für 100 Metronome spielt die Jenaer Philharmonie an diesem Abend unter der musikalischen Leitung ihres Generalmusikdirektors Simon Gaudenz Joseph Haydns mit einem guten Schuss Ironie gewürzte Sinfonie Nr. 90 in C-Dur, in der der Komponist mit den Hörerwartungen des Publikums spielt, sowie Dmitri Schostakowitschs Sinfonie Nr. 9 in Es-Dur, mit der er 1945 auf die an ihn gestellte Forderung, eine Siegessinfonie zu komponieren, eine sarkastische musikalische Antwort gab.

Freitagskonzert N° 6 – Ligeti / Haydn / Schostakowitsch: am 31.03.2023 um 20 Uhr im Volkshaus Jena, Carl-Zeiss-Platz 15. Weitere Informationen sowie Tickets sind erhältlich unter www.jenaer-philharmonie.de! Eintrittskarten können außerdem noch in der Jenaer Tourist-Information am Markt 16 oder an der Abendkasse erworben werden.