Tag der Forschung in der Aula der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

117

Forschung in den Bereichen Medizintechnik und Biotechnologie steht im Mittelpunkt des diesjährigen Tages der Forschung am 18. Oktober an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena.

Forschende der Hochschule stellen hier ihre Projekte vor: Sie beleuchten Lab-on-a-Chip-Systeme, die Funktionalitäten eines makroskopischen Labors auf einem nur plastikkartengroßen Kunststoffsubstrat unterbringen. Außerdem berichten sie über die Erforschung eines multimodalen optischen Katheters in der Kardiologie sowie über optische Lösungen aus der Natur als Inspiration für die Anwendung in der Technik.

Darüber hinaus gibt das Team Forschungsdatenmanagement einen Einblick in seine Arbeit und wird anhand des Projektes AVATAR, das sich mit der Anonymisierung persönlicher Gesundheitsdaten beschäftigt, den Lebenszyklus von Forschungsdaten vorstellen.

EAH Jena: Studierende im Labor
Foto: Sebastian Reuter

Am Nachmittag zeigen die Studierenden ihre Forschung. In kurzen Vorträgen geben fünf Projekte aus verschiedenen Fachbereichen einen Einblick in ihre Themen. Anschließend werden in der Endrunde des Posterwettbewerbs die besten studentischen Poster vorgestellt. Hier ist von Gesundheits- bis Ingenieurwissenschaften alles dabei.

Zum Finale werden die drei besten studentischen Poster geehrt und der Sparkassenpreis für angewandte Forschung verliehen. Zwischen den einzelnen Programmblöcken gibt es ausreichend Möglichkeit zur Vernetzung bei Kaffee und Snacks. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tag der Forschung: am 18.10.2023 von 9.30 – 17 Uhr in der Aula der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiss-Promenade 2. Das Programm ist zu finden unter www.eah-jena.de!

Text: PM EAH Jena