Film über die Stadtarchäologie in Jena

409

Exklusiv für die Sonderausstellung „Geschichte aus Gruben und Scherben – Grabungen im Gebiet der Altstadt von Jena“ hat das Stadtmuseum Jena einen Film produzieren lassen.

Die Dokumentation unterstreicht die Bedeutung der Stadtarchäologie für Jena und beschreibt nicht nur die Tätigkeiten auf einer Grabung, sondern auch den Weg der Objekte von der Grabung bis zur wissenschaftlichen Bearbeitung. Der Film wurde von Uwe Germar (m4medien) produziert und entstand in Zusammenarbeit mit dem Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Weimar, der Unteren Denkmalschutzbehörde Jena und dem Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität Jena.

Dr. Tim Schüler (TLDA, Gebietsreferent Jena) und Uwe Germar (Produzent) bei Dreharbeiten in der Saalstraße.
Foto: Teresa Thieme

Die Filmvorführung wird mit einer Einleitung des Produzenten Uwe Germar eröffnet. Im Anschluss an den Film haben Sie die Möglichkeit, Fragen an die Mitarbeiter:innen des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Weimar und des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität Jena zu stellen.

„Kostbare Unterwelt. Stadtarchäologie in Jena“: Filmvorführung am 06. Dezember 2023 um 17 Uhr im Hörsaal 24 des Universitäthauptgebäudes, Fürstengraben 1. Eintrittskarten können im Vorfeld im Romantikerhaus erworben werden. Es gibt keine Abendkasse!

Text: JenaKultur / Städtische Museen Jena